Maximilian Eibl fightet sich zum Sieg, Jörg Fürtig 3. auf der olympischen Distanz

weiden

Der zweite von sechs Läufen zum Bayerischen Jugend Cup, in dem die bayerischen Einzel- und Mannschaftsmeister ermittelt werden, fand in Weiden statt. Bei optimalem Wetter konnte der Triathlon vollständig, also in der Folge aus  Schwimmen, Radfahren und Laufen durchgeführt werden.

Die größte Überraschung lieferte bei den Jugendlichen Maximilian Eibl: Nach dem Schwimmen (750 m) noch ein Stückweit hinter der Spitze, kämpfte er sich beim Radfahren (20 km) zur Spitzengruppe vor, um dann mit einem beherzten Lauf das Rennen für sich zu entscheiden. Dabei musste das Zielfoto entscheiden, das ihn letztlich wenige Zentimeter vor Marlon Kiechl von den Ammersee Triagators zeigte.

In den verschiedenen anderen Schüler- und Jugendklassen konnten die Riederauer Nachwuchsathleten weitere gute Platzierungen und damit wichtige Einzel- und Mannschaftspunkte sammeln: Sophie von Bodelschwingh als 9., Zoe Schüppel als 12., Carolin Fürtig als 16., Lizzy Kroupa als 19., Jules Rau als 4., Luca Lang und Caspar von Bodelschwingh jeweils als 6., Daniel Fürtig als 10., Michael Kluge als 12., Julian Willner als 13. und Dominik Geiling als 16.

Zum Abschluss des erfolgreichen Wettkampftages eroberte Jörg Fürtig über die olympische Distanz (1,5 km/40 km/10 km) in einem starken Feld noch den 3. Platz.