Moritz Regenauer überrascht beim Triathlondebüt

Jürgen Schüppel beim ersten Platz in Bad Tölz verletzt und verpasst EM

Mittlerweile ist die Triathlonsaison in vollem Gange und beinahe jedes Wochenende finden in Bayern Wettkämpfe im Dreikampf aus Schwimmen, Radfahren und Laufen statt. Der oberbayerische Kids-Cup, dessen Finale am 12. Juli der Ammerseetriathlon in Diessen ist, gastierte dieses Mal in Oberschleißheim an der Ruderregattastrecke und brachte für die Riederauer Nachwuchstriathleten gute Platzierungen.

Und hier konnte Moritz Regenauer bei seinem ersten Triathlonstart in der Altersklasse der Schüler A gleich überraschen: Nach einem guten Start legte er eine überzeugende Radrunde auf den Asphalt um das Regattabecken und setzte sich damit auf den zweiten Platz, den er auf der abschließenden Laufrunde souverän verteidigte. Nach seinem ebenfalls guten Ergebnis beim Swim & Run in München hat er damit gute Chancen auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung zum oberbayerischen Meister. In derselben Altersklasse wurde Maximilian Preus 9. und Sigolene Rau in der weiblichen Schüler A 12. Julian Willner bewies in Oberschleißheim erneut, dass er immer näher an die Spitze der sehr stark besetzten Jugend B rückt. Bei seinem 6. Platz konnte er im Vergleich zu den bereits absolvierten Rennen in diesem Jahr den Rückstand zu den Podestplätzen weiter verringern.

Einen Sieg für die Triathlonabteilung des SC Riederau holte am nächsten Tag Dr. Jürgen Schüppel beim Sprint in Bad Tölz. Sein zweiter Saisonsieg über diese Distanz war allerdings bitter erkauft: Kurz vor dem Ziel stolperte er und zog sich dabei einen Riss in der Wadenmuskulatur zu. Damit ist sein geplanter Start bei der Altersklassen-Europameisterschaft in Kitzbühel in zwei Wochen nicht mehr möglich.