Triathlon-Girls trumpfen in der Oberpfalz auf

Erster Sieg in Bayern-Serie für Chiara Lang

Chiara_Lang_weiter_erfolgreich

Der Kampf um die in einer Wettkampfserie ausgetragenen Bayerischen Meisterschaften der Triathlon-Jugend ging in Weiden in der Oberpfalz in die nächste Runde. Mit dabei vom SC Riederau: Die Schülerinnen-A-Truppe, bestehend aus Amelie Baierl, Paulina Enzensberger, Skadi Kühl und Chiara Lang sowie die Juniorin Anna Dahmen.

Anna Dahmen, seit Jahren eine der verlässlichsten Riederauer Wettkämpferinnen, konnte in ihrem ersten Saisonrennen 2017 in der „Bayerischen“ auch gleich überzeugen und holte einen ausgezeichneten dritten Platz heraus. Davor waren die vier Tritahletinnen angetreten, ihre Führung in der Mannschaftswertung um die Bayerische Meisterschaft bei den Schülerinnen A zu verteidigen. Dies gelang nicht nur, die Führung konnte sogar noch soweit ausgebaut werden, dass der Titel in den letzten beiden Rennen wohl nicht mehr zu nehmen sein wird.

Beeindruckend war der Wettkampf für die Jüngste im Bunde, Paulina Enzensberger. Sie trat zum ersten Mal in einem 50m-Becken an und auch erstmals über die für Schüler A zulässige Maximaldistanz: 400 m Schwimmen, gefolgt von 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen. Paulina überzeugte mit einer klugen Renneinteilung und konnte dieses lange Rennen mit einer Laufzeit von weit über einer halben Stunde erfolgreich, als 16. beenden. Amelie Baierl trat von einer Erkältung leicht geschwächt an, konnte sich aber dennoch in einem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld mit Platz 11 ausgezeichnet behaupten. Auch Skadi Kühl konnte, obwohl auf der Radstrecke mit Übelkeit kämpfend, mit einem siebten Rang voll überzeugen.

Den stärksten Tag unter den jungen Riederauer Damen erwischte Chiara Lang, die sich mit ihrem Sieg in der bayerischen Spitze etablieren konnte. Nachdem sie das Schwimmen noch auf dem sechsten Platz beendet hatte, kam beim Radfahren ihre große Zeit: Auf ihrer grünen Rennmaschine sammelte sie Gegnerin um Gegnerin ein und hatte beim Wechsel zum Laufen niemanden mehr vor sich und nur noch eine Konkurrentin, Zoe Lehnert aus Brannenburg, knapp hinter sich. Diese konnte dann auf den ersten 1,5 km der Laufstrecke das Rennen noch spannend halten, musste dann aber Chiara´s an diesem Tag überlegene Ausdauer anerkennen. Am Ende hatte Chiara den Vorsprung noch auf 22 Sekunden ausgebaut und konnte ihren ersten Sieg in der Bayern-Serie mit ihren Mannschaftskolleginnen überschwänglich feiern.

In der Gesamtwertung im Einzel konnte Chiara damit vom dritten auf den zweiten Platz vorrücken. Jetzt ist die Vizemeisterschaft greifbar und selbst die Meisterschaft kann sie in den zwei ausstehenden Rennen in Hof und Riederau noch erringen.