Oberbayerischer Kids-Cup endet mit spannendem Wettkampf im Riederauer Strandbad

Siegerehrung des Riederauer Triathlons

Die meisten Teilnehmer und Zuschauer konnten es kaum glauben, aber es blieb dann doch trocken: Der vom SC Riederau veranstaltete Ammersee Triathlon fand nach den kalten und regnerischen Wettkämpfen in den letzten drei Jahren tatsächlich bei sommerlichen Wetter statt. Aber nicht nur die angenehmen Rahmenbedingungen leisteten einen Beitrag zu diesem gelungenen Abschluss der Triathlon Saison, auch die Leistungen der heimischen Athleten waren beeindruckend.

Traditionell bildet der Ammersee Triathlon den Abschluss zum oberbayerischen Kids-Cup, einer Wettkampfreihe aus diesmal 7 Veranstaltungen, von denen die besten 4 gewertet und daraus die oberbayerischen Meister in den verschiedenen Jahrgangsklassen ermittelt werden.
Anna Dahmen sicherte sich mit ihrem 5. Platz bei den Schülerinnen A in diesem Heim-Triathlon den 3. Platz im oberbayerischen Kids-Cup und stellte damit ihr enormes Potenzial unter Beweis. Veronika Gensbauer wurde 7. (Kids-Cup 9.) und Zoe Schüppel 13. (Kids-Cup 14.). Nachdem es auch eine eigene Landkreiswertung gab, konnten die drei Mannschaftskameradinnen hier zugleich die ersten 3 Plätze abräumen.
Bei der männlichen Jugend B verpasste Luca Lang das Podest knapp und wurde 4. Für den Kids-Cup hatte er nicht genug Wettkämpfe, konnte sich aber über die gewonnene Landkreismeisterschaft freuen. Michael Kluge wurde 9. (Landkreismeisterschaft 2.).
Ebenso erfolgreich war Carolin Fürtig in der weiblichen Jugend B mit dem 5. Platz in der Gesamtwertung und als Landkreismeisterin. Josina Gleixner platzierte sich auf dem 8. Rang und konnte sich über die Vize-Landkreismeisterschaft freuen (Kids-Cup 7.).
Bei den Schülern A holten sich Julian Willner, Konstantin Enzensberger und Dominik Geiling die Plätze 6, 9 und 10 sowie in dieser Reihenfolge die ersten drei Plätze in der Landkreiswertung. Den Kids-Cup beendet Konstantin Enzensberger auf dem 9. Platz.
Valentin Dahmen wurde wie seine Schwester Anna 5. in der Gesamtwertung der Schüler B und damit Landkreismeister. Im Kids-Cup konnte sich der Radfahrspezialist damit auf dem 5. Platz behaupten. Jan Köhler wurde 13., im Kids-Cup ebenso.
Bei den Schülerinnen B holten die Riederauer mit Kate Ireland die Plätze 10 (Landkreismeisterin und Kids-Cup 10.), Lou Gleixner 11 (Landkreis 2., Kids-Cup 12.), Sigolene Rau 13 (Landkreis 3., Kids-Cup 9.) und Annika Köhler 14. (Landkreis 4. Kids-Cup 16.).
Die größte Überraschung lieferte Paulina Enzensberger ab: Bei ihrem ersten Triathlon bei den Schülern D konnte sie gleich die Gesamtwertung gewinnen und damit auch Landkreismeisterin werden.
Der Wettkampf klang dann sehr entspannt am See aus und bei der Siegerehrung im Riederauer Festzelt waren alle Nachwuchsathleten froh, die Saison ohne große Stürze und Verletzungen absolviert zu haben. Und wenn im nächsten Jahr der Wettergott dem Veranstalter wieder gnädig gesinnt ist, werden alle wiederkommen.